Mittwoch, 17. August 2016

Teil 2 unserer Ananas

Nachdem ich auf der ersten Ananas-Karte gestern eine einfache Technik mit zwei Stempelkissen angewendet habe, um den Stempel einzufärben, geht das genauso gut mit den Stempelmarkern. Auf flächigen Stempeln erzeugt das Einfärben mit dem Marker tolle Effekte wie Wassertröpfchen (unten auch ein Vergleich zum herkömmlichen Einfärben). Und im Urlaub hat man mit einer Kiste Marker alle Farben dabei. Ihr könnt die Marker auch auf einen Acrylblock geben, mit Wasser besprühen und mit einem Pinsel ganz normal in Aquarelltechnik arbeiten.

Die hier verwendeten Papiere gehören zu der Pop of Paradise-Serie, dazu kommt noch etwas Krimskrams aus meinem Scrapbookingbestand, vorallem pinkfarbene Glitzersteinchen.







Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen